online-Forum

Newsletter

 Menü
News

U10-Turnier! Siege für Herren 2 und U14, Erste gegen Essen!

Am Samstag findet das zweite U10-Turnier statt. Zum Auftakt vor ein paar Wochen in Bergisch Gladbach startet der LTV noch mit einem Team aus 16 Spielern, am Samstag in Leichlingen (Realschulhalle) werden gleich drei LTV Teams mit unglaublichen 30 Kids auf Körbejagd gehen. Das Turnier, zudem wir noch Teams aus Siegen, Essen, Bensberg, Hoffnungsthal und Herkenrath begrüßen dürfen, beginnt um 10.00h und endet gegen 14.30h. Hier der Spielplan:

Gruppe A                                                           Gruppe B

LTV 1                                                                    LTV 3

LTV 2                                                                    TV Hoffnungsthal

CroBaskets Essen                                            TV Bensberg

TV Herkenrath                                                  TV Siegen

Spielplan Vorrunde (Querfeld klein)

10.00h                  Siegen vs. Bensberg                       LTV 3 vs. Hoffnungsthal

10.25h                  LTV 2 vs. Herkenrath                     LTV 1 vs. Essen

10.50h                  Siegen vs. LTV 3                            Bensberg vs. Hoffnungsthal

11.15h                  Herkenrath vs. LTV 1                     LTV 2 vs. Essen

11.40h                  Hoffnungsthal vs. Siegen               LTV 3 vs. Bensberg

12.05h                  Essen vs. Herkenrath                     LTV 1 vs. LTV 2

Final-Runde (Hauptfeld)

12.35h                                                  4. Gruppe A vs. 4. Gruppe B          

13.00h                                                  3. Gruppe A vs. 3. Gruppe B           

12.25h                                                  2. Gruppe A vs. 2. Gruppe B

13.50h                                                  1. Gruppe A vs. 1. Gruppe B

 

2. Regionalliga

Am Samstagabend trifft dann die „Erste“ auf Adler Frintrop Essen. Das Team von Björn Jakob eilt mit riesen Schritten Richtung Klassenerhalt – und eben solch einen riesigen Schritt kann das Team am Samstag machen. Spielbeginn wie immer 19.00h!

„Mit etwas Glück können wir in drei Wochen durch sein. Dazu müssen wir aber unsere Spiele gewinnen. Im Hinspiel waren wir stark, ich denke Essen wird sich für die klare Heimniederlage revanchieren wollen. Wir werden eine Top-Leistung brauchen“ so Björn Jakob.

U14 – Ungefährdeter Sieg bei den Rheinstars Köln

Mit einem 56:62-Erfolg im Gepäck kehrte der Korbjäger-Nachwuchs des Leichlinger TV am Sonntagnachmittag in die schöne Blütenstadt zurück.

Personell hatte sich einiges getan. Thorben Mayer kehrte nach seiner Fingerfraktur zurück in den Kader, und erstmals übernahm Jesse Haberland die Aufgabe des Leichlingen Headcoaches.

„Ich habe sehr großes Vertrauen in Jesse. Er ist ein intelligenter Basketballer und kann das Spiel sehr gut lesen!“, so Haberland sen., der das Team in guten Händen wusste und deshalb entspannt das Zepter an seinen Sohn übergab. Und mit dem Rollentausch am Regiepult kam auch gleich frischer Wind in die Offense der Leichlinger.

Ein vor Spielbeginn kurz und knapp besprochener Spielzug wurde im Angriff mit eingebaut. Dieser wurde diszipliniert umgesetzt und sorgte prompt für Zählbares. Mit einer 8-Punkte-Führung ging es für die LTV-Equipe dann folgerichtig in die erste Viertelpause.

Im zweiten Spielabschnitt bauten die Blütenstädter den Vorsprung noch weiter aus (10:24, 13.), sodass Haberland jun. Seine 12 Protagonisten munter durchwechselte. Das ein oder andere Mal litt der Spielfluss ein wenig, was aber im Hinblick auf die Teamentwicklung gerne in Kauf genommen wurde. Bei einem Spielstand von 23:32 zugunsten der Wupperstädter ging es dann in die Halbzeitpause.

Und auch diese Unterbrechung schien den Leichlingern gut bekommen zu sein. Sie drehten im dritten Viertel ordentlich auf und erhöhten gegen die Domstädter bis Ende des Abschnittes auf 35:53.

Mit diesem Sicherheitspolster ausgestattet ging es in die finalen zehn Minuten. Und die Hausherren gaben nun noch einmal alles. Punkt für Punkt kämpften sie sich fleißig heran, doch der LTV wusste die Begegnung kontrolliert zum nie gefährdeten 56:62-Erfolg herunter zu wirtschaften.

„Wir haben heute viel ausprobiert, da konnte nicht alles auf Anhieb rund laufen. Die Höhe des Sieges war für uns daher zweitrangig. Alles in Allem war das heute ein Schritt in die richtige Richtung!“, so Jesse Haberland nach dem Spiel, der sich über die gute Leistung von Topscorer und Geburtstagskind Jojo Ohm freute.

Kommenden Sonntag empfängt die U14 den Tabellendritten aus Aachen.

Das Hinspiel ging leider aufgrund eines Formfehlers am grünen Tisch verloren. Mal schauen, ob die Blütenstädter Jungs diesmal einen Sieg herausspielen können. Spielbeginn in der Realschulhalle ist um 14:00 Uhr.

Gegen die Rheinstars Köln siegten:

Johannes Ohm (14 Punkte), Anton Haberland (10), Nico Kersten (8), Jasper Holtzschneider (6), David Erdmeier-Lewalski (6), Bjarne Uiterwyk (6), Julius Hamann (6), Fynn Marlon Schnepel (4), Thorben Meyer (2), Julian Paetow, Adrian Konstantinidis, Julien Jeworutzki,

 

Bezirksliga: Zweite wieder Zweiter

Um wieder auf den zweiten Platz zu klettern musste die Reserve des Leichlinger TV unbedingt bei den Bergischen Löwen gewinnen. Die Motivation sollte neben diesem Fakt, auch bedingt durch die ärgerliche Hinspielniederlage (60:69), exorbitant hoch sein. Wieder einmal hatte der Gegner klare Größenvorteile unter dem Korb, da unsere "Kleinen" Merkelbach und Thimm fehlten. Der Plan, die Bergischen früh unter Druck zu setzten, um Zeit von der Uhr zu nehmen und Das Anspiel auf die "Grossen" zu verhindern, war eine Komponente, die sehr deutlich angesprochene Linie der Schiris sofort zu verinnerlichen, der andere Aspekt. Ich habe wohl Selbstgespräche geführt, mein Fehler. Ein grauenhafter erster Abschnitt endete mit 12:22, völlig zu Recht.  Das einzige unerwartete, im Vergleich zum Hinspiel, war ein Dreierschütze, Nr 6, der FÜNF Dreier im ersten Viertel gegen uns "reinballerte" und einmal wegen einem Foul unsererseits drei Freiwürfe zugesprochen bekam. Dies schien jedes Mal, bis zur 10 Minute aufs Neue, eine Überraschung zu sein. Ein Wehklagen wegen der Schiris erhob sich. Eine Auszeit und ein Komplettwechsel halfen nicht. Peinlich. Kindergarten.

Die Pause wurde erneut zum Wachrütteln genutzt. Auf einmal spielte ein organisiertes, diszipliniertes Team von Erwachsenen. Der Druck auf den Spielaufbau wurde deutlich erhöht und so fanden viele Ballgewinne schon in der Hälfte der Heimmannschaft statt. Eine starke 37:34 Führung zur Halbzeit war die Belohnung.

Nr 6 lebte noch, doch trat er im Spiel nicht mehr in Erscheinung. Das dritte Viertel verlief ähnlich, es wurde mit 17:10 gewonnen. Der Vorsprung wurde zwischenzeitlich bis auf 15 Punkte ausgebaut, aber durch Kräfteverschleiß, viele Wechsel und einer gechillten Spielweise auf " nur" 10 Punkte verkürzt. Es bestand nie Gefahr noch in die Bredouille zu geraten und wurde dann doch noch ein souveräner Sieg. Mit dieser Sorglosigkeit zu Spielbeginn werden wir es im nächsten Spiel sehr, sehr schwer haben.

 

Es spielten: Alexoudis 13, Bich 16, Degner 5, Ettel, Köhn 4, Nagel, N. 6, Nagel, A. 11, Omorogbe 7, Pohl, Psyllos 11, Rossow 2

» Alle News anzeigen
LETZTE RESULTATE 1. HERREN
24.02.2018
69:77
LTV
Düsseldorf
17.02.2018
87:75
Barmer TV
LTV
04.02.2018
63:81
LTV
Essen
Spieler