online-Forum
 Menü
News

Berichte Herren 2 und U14, Ausblick Herren 1

LTV-Herren Oberliga

Am Samstag empfängt der LTV die TS Frechen. Nach dem knappen Auftakt-Match gilt es gegen Frechen nachzulegen, gerade die heimische Halle muss wieder zur LTV-Festung werden. Trainer Björn Jakob muss krankheitsbedingt auf Captain Jonas Schröder verzichten, ansonsten sind alle Mann an Bord – den freien Platz wird wohl einer der LTV-Youngsters einnehmen, sofern die Spielberechtigung rechtzeitig vorliegt.

Spielbeginn am Samstag wie immer 19.00h!

 

Auftaktniederlage für 2. Herren des LTV

Die Bezirksliga-Mannschaft des LTV startete am Sonntag gegen die Baskets Hennef mit einer Niederlage in die neue Saison.

Erst am Freitag setzte sich das Team zusammen, um Ziele für die kommende Saison festzulegen. Durch den veränderten Kader zur Vorsaison mit neuen großen Centern und einem breiten Aufgebot auf den kleinen Positionen, ist die Mannschaft heiß darauf die Mission Aufstieg anzugehen. Mit dieser Einstellung ging es für das Team auch zum ersten Spiel nach Hennef.

Allerdings startete die Mannschaft alles andere als gut in das erste Viertel der Saison. In den ersten 10 Minuten waren die Blütenstädter im Angriff zu nervös und konnten Defensiv gegen die relativ großen Hennefer keine Gegenwehr leisten. 29:15 zu Gunsten des Gastgebers hieß es nach Ablauf des ersten Spielabschnittes.

Im zweiten Viertel zeigte sich der LTV Offensiv schon viel aktiver. Die Spieler suchten immer wieder den Zug zum Korb und wurden durch Freiwürfe belohnt und konnten den Rückstand zur Halbzeit auf 48:37 verringern.

Die zweite Halbzeit lieferte einen offenen Schlagabtausch beider Mannschaften. Leider konnte sich das Team um Coach Rieser nach den gelungenen Aktionen im Angriff nie belohnen, da Defensiv zu viele Fehler auftraten und teilweise der Gegner mehrere Angriffe in Folge eins gegen null zum Korbleger gehen konnte.

Allerdings machte der LTV es zum Schluss nochmal spannend. Drei Minuten vor Schluss kassierte der gegnerische Trainer, nach einem Offensivfoul einer seiner Spieler, ein technisches Foul, was Freiwürfe und Ballbesitz für Leichlingen zur Folge hatte. Leon Thome verkürzte von der Linie und auch in den folgenden Angriffen wusste der Gastgeber den Center nicht zu stoppen, sodass eine Minute vor Schluss 92:90 auf der Anzeigetafel stand. Leider traf der Gegner im Folgeangriff einen gut herausgespielten Dreier, was der sogenannte „Neckbreaker“ für die Jungs vom LTV war. Am Ende hieß es 98:94 für Hennef.

Punkte LTV: C. Schalz 5, N. Nagel 14, K. Omorogbe 4, A. Alexoudis 3, N. Hennes, P. Rossow, L. Herweg 19, L. Ettel 2, P. Van Haren 2, N. Degner 27, L. Thome 18

 

U14 gewinnt Auftaktspiel gegen BBV Köln-Nordwest

Mit einem am Ende knappen, aber verdienten 60:54 Heimsieg (HZ.: 31:22) starteten die U14-Korbjager des Leichlinger TV in die Oberliga-Saison 2018/2019.

Zur besten Kaffeezeit trafen die Schützlinge von Norbert Quandt und Carsten Haberland am Samstagnachmittag auf ein bestens bekanntes Team aus der Domstadt. Die sehr gut ausgebildeten Kölner gehören augenscheinlich zu den starken Teams der Oberliga.

So kam es vor drei Wochen zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften auf dem Heiner-Büssing-Turnier der ART Giants in Düsseldorf. Der LTV zeigte sich hier stärker und ging aus dieser Partie als Sieger hervor.

Zum Spiel:

Erwartungsgemäß starteten beide Teams nervös in die Auftaktpartie. Nach einigem Hin und Her und vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten gelang den Hausherren bis zur fünften Spielminute der erste Lauf (7:0).

Bis Ende des ersten Spielabschnittes konnten sich die Blütenstädter aufgrund ihrer starken Defense und gutem Teamspiel am Kölner Korb weiter absetzen (15:4).

Und der LTV machte da weiter, wo er zur Viertelpause aufgehört hatte und erhöhte innerhalb einer Minute auf 18:4.

Anstelle den Sack zu zumachen, agierten die Wupperstädter zunehmend kopflos und unmotiviert. Die Gäste nahmen dieses Geschenk dankend an und holten langsam auf. Bei einem Stand von 31:22 für die Hausherren ging es in die Halbzeitpause.

Nach kurzem Schütteln gelang den Leichlingern zu Beginn des zweiten Viertels ein 8:0-Run, sodass Bank und LTV-Fangemeinde wieder ein wenig aufatmen konnten. Köln steckte nicht auf und konterte mit vier Punkten durch ihren Kapitän. Dem folgten dann bis zum Ende des dritten Spielabschnittes zwei weitere Leichlinger Läufe zum 50:33.

Und auch der erste Korb des Schlussabschnittes, der gleichzeitig mit 52:33 den Höchststand markierte, gelang den Blütenstädtern.

Und wer dachte, sich die letzten sieben Spielminuten entspannt zurücklehen zu können, war auf dem Holzweg.

Köln drehte nun auf und machte Punkt um Punkt wett. Den Hausherren gelang nun nicht mehr viel. Einfachste Absprachen wurden nicht mehr eingehalten. Auch zwei Auszeiten der LTV-Coaches in drei Minuten konnten daran nichts ändern.

120 Sekunden vor dem Schlusspfiff schossen sich die Domstädter dann mit einem Dreier zum 55:52 in Schlagdistanz. Die Halle tobte.

Doch die Betäubung der LTV-Equipe ließ zum richtigen Zeitpunkt nach.

Jojo Ohm, Anton Haberland und Magnus Dube behielten die Nerven und brachten ihr Team mit einem 6:0-Lauf in der letzten Spielminute auf die Siegerstraße. Der Rest war Ergebniskosmetik.

Der LTV gewann am Ende knapp, aber verdient die erste Partie gegen sehr stark aufspielende Kölner mit 60:54.

„Wir wussten, was auf uns zukommt, und so waren wir sehr erleichtert, dass uns ein konzentrierter Start in die Partie gelungen ist. Mit dem ersten und dritten Viertel können wir sehr zufrieden sein. Mit neun von 31 Freiwürfen und den letzten zehn Minuten allerdings gar nicht. Das bedarf der Nachbereitung!“, so ein nachdenklicher Carsten Haberland im Nachgang der Partie, der sich trotz alledem über den Sieg freute.

Kommenden Samstag gastiert der LTV um 14:00 Uhr bei der SG Rot-Weiß Gierath. Die Jüchener sind für die Blütenstädter ein bis dato unbeschriebenes Blatt. Trotz aller Unwägbarkeinen peilen die Leichlinger einen Sieg an und möchten die zwei Punkte an die Wupper entführen.

Gegen Köln spielten:

Johannes Ohm (27 Punkte), Anton Haberland (8), Magnus Dube (6), Lukas Behrens (5), Timo Kerkhoff (5), Jasper Holtzschneider (5), Adrianos Konstantinidis (2), Aaron Cronauge (2), Philip Becker, Thorben Meyer, Julien Jeworutzki, Fynn Marlon Schnepel.

Hier die weiteren Ergebnisse des Wochenendes:

U10.1. gegen TG Solingen            80-21

U10.2. gegen Telekom Bonn      20-93

U12. gegen Monheim                   23-58

U14 gegen Köln Nordwest          60-54

U16 siegt in Mettmann                62-79

» Alle News anzeigen
LETZTE RESULTATE 1. HERREN
09.12.2018
71-61 (HZ: 37-27)
LTV
BG Aachen
02.12.2018
70:74 (HZ:35:38)
Haarener TE
LTV
17.11.2018
74:48 (HZ:48:22)
LTV
SW Köln
Spieler